< Positionspapier des VSG zu einer allfälligen Revision des gymnasialen Rahmenlehrplans
12.01.2019

Digital – Vernetzte Lernumgebung


Lehrmittel sollen zunehmend digital werden. Das fordert der Expertenbericht «Lehrmittel in einer digitalen Welt» der Interkantonale Lehrmittelzentrale. Verfasst wurde er von Beat Döbeli Honegger, Werner Hartmann und Michael Hielscher. Der Digitalisierungsgrad der Lehrmittel wird in vier Stufen angegeben: erstens das herkömmliche Sachbuch, zweitens das Buch mit digitalen Zusätzen, drittens das vollständig digital konzipierte Lehrmittel, viertens die vernetzte und adaptive Lehr- und Lernumgebung. Der entscheidende Schritt befindet sich zwischen den Stufen zwei und drei. Rein digitale Lehrmittel brauchen die Zusammenarbeit mit anderen Akteuren wie Schule und Politik: Die Lernenden müssen mit digitalen Geräten ausgerüstet werden. Zudem sollen allzu föderale Strukturen überwunden werden: Nicht jede Schule soll beim Thema Digitalisierung selbst entscheiden dürfen.

Albisser, Adrian: Von Educationflix, Pro Schuola und anderen Szenarien. Bildung Schweiz 1/2019. s.35

Döbeli, Hartmann, Hierscher: Lehrmittel in einer digitalen Welt. ilz 2018