< SRF mySchool - Das Schulfernsehen wird multimedial
10.10.2017

Ukraine - Bildungsgesetz stiftet Unfrieden


Seit September 2017 darf in der Ukraine ab dem fünften Schuljahr nur noch in ukrainischer Sprache unterrichtet werden. Ausgenommen sind lediglich der Literatur- und Geschichtsunterricht jener Länder, aus denen die jeweiligen Minderheiten stammen. Das Bildungsgesetz ist Ausdruck der nationalistisch gefärbten Abgrenzung von Russland. Protestiert haben neben den Russen und russischsprachigen Ukrainern die Minderheiten aus Ungarn, Rumänien und Bulgarien. Dazu kommen die Sprachen der Krimtataren, Krimtschaken und Karäer.