< Verschärfter Lehrermangel
17.06.2020

Stabile Bildungsausgaben


Die öffentlichen Ausgaben für Bildung entwickeln sich stabil. Im Jahr 2017 sind sie leicht angestiegen auf 5.7 Prozent des Bruttoinlandprodukts BIP (2013 5.5 Prozent, 2000 4,9 Prozent). Sie machen 17,6 Prozent der öffentlichen Ausgaben aus (2013 17,2 Prozent). In totalen Zahlen ausgedrückt betragen sie im Jahr 2017 38 Milliarden (2010 33 Milliarden). Dieser Zunahme der totalen Zahlen stehen die stabilen Ausgaben pro Kopf gegenüber. Den Staat kostet 2017 eine Person in Ausbildung in der obligatorischen Schule 20’900 Franken (2013 19’900), auf der Sekundarstufe II 16’500 Franken (2013 16’200 Franken) und auf Tertiärstufe 31’300 Franken (2013 30’600).


Bildungsfinanzen. Rechnungsjahre 2017/18. BfS. 2020.