Neuigkeiten aus dem VSG

29.03.2017

Soll das Fach Informatik am Gymnasium eingeführt werden? (Antwort auf die Anhörung der EDK)

Der VSG unterstützt die Einführung des Fachs Informatik als Grundlagenfach. Der VSG betont die Wichtigkeit der Ausbildung der Lehrkräfte und weist auf die Schwierigkeit hin, die sich bei der Einführung eines zusätzlichen Faches in einzelnen Kantonen in Hinsicht auf die Prozentzahlen gemäss MAR stellen wird. Der VSG hält auch fest, dass die Kantone die...

29.03.2017

Welche Zukunft hat unsere Weiterbildung?

Am Anfang dieses Jahres wurde aus der WBZ das Schweizerische Zentrum für die Mittelschule ZEM. Die neue Agentur bietet keine Weiterbildungskurse im eigentlichen Sinn mehr an, ermöglicht jedoch nach wie vor die Organisation von Kolloquien oder Netzwerktagungen. Da eine Unsicherheit über die Zukunft der Weiterbildungskurse besteht, hat der VSG die Kursorganisatoren, die früheren...

28.03.2017

Wie geht es den Lehrkräften gesundheitlich? Studie des SER

Das Syndicat des Enseignants Romands (SER) führt eine grosse Studie zur Gesundheit der Lehrkräfte der obligatorischen Schulzeit und der allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen der Sekundarstufe II durch. Der VSG unterstützt diese Studie. Die VSG-Mitglieder aus der Romandie wurden daher vom Institut universitaire romand pour la santé au travail (IST) gebeten, einen...

Bildungsticker

22.05.2017

Solothurn - Niederlage für Lehrplan-Gegner

Im Kanton Solothurn wird der Lehrplan 21 wie geplant im Schuljahr 2018/19 eingeführt. Eine Initiative der Lehrplan 21-Gegner wurde mit 66 Prozent Nein-Anteil deutlich verworfen. Nach Niederlagen in den Kantonen Appenzell Innerrhoden,...

22.05.2017

Lehre – Was heisst hier „Flexibilisierung“?

Im Rahmen der Vision „Berufslehre 2030“ wird eine „Flexibilisierung“ der Berufslehre erwogen. „Flexibilisierung“ heisst bis jetzt vor allem: weniger Schule. So sollen die Berner Informatik-Lehrlinge einen Teil des...

21.05.2017

Zürich - Fremdsprachen-Initiative abgelehnt

Die Primarschülerinnen und Primarschüler lernen im Kanton Zürich weiterhin zwei Fremdsprachen. Die Fremdspracheninitiative, welche eine Sprache auf die Oberstufe verschieben wollte, wurde am Sonntag, 21. Mai vom Stimmvolk mit rund 61...